51

Re: Kosmologie

Bei einer nüchternen Analyse der großen "spirituellen" Welle im letzten Jahrhundert kommt man an der Erkenntnis nicht vorbei, dass sie keine nennenswerte Etablierung spiritueller Werte im kollektiven Weltbild gebracht hat.

Der Grund dafür ist ganz einfach der, dass die Beteiligten einfach alles verworfen haben, was der damaligen Gesellschaft Werte und damit Halt gegeben hat.

Wenn wir die Welt zu einem mystischen Einheitsbrei ohne differenzierte Werte platt klopfen, entziehen wir unserer eigenen Existenz in der materiellen Welt und in der Gemeinschaft jede Grundlage und drängen uns selbst an den Rand, in Minderheiten und Einsamkeit.

Wollen wir dieselben Fehler von damals nicht wiederholen, dann müssen wir Esoterik von Spiritualität unterscheiden und letzterem einen hören Wert zuordnen. Dann müssen wir Glauben einen höheren Wert als der Magie zuordnen, Rationalität einen höheren Wert als Glauben und Spiritualität einen höheren Wert als Rationalität.

Und vor allem müssen wir das alles immer sauber voneinander trennen, damit wir überhaupt erkennen können, was was ist. Sonst verlieren wir uns im Dunst unserer Wünsche und Vorstellungen.

Ich lebe zwar voll im Jetzt, und das mit unermesslicher Freude und in tiefer Hingabe,  aber ich kann auch die Vergangenheit erkennen und denke auch an unser aller Zukunft. Immer wieder die selben Kreise zu drehen, ewig die Fehler der Geschichte zu wiederholen, ist nicht so mein Ding. Aber wer Spaß daran hat, dem gönn ich das von ganzem Herzen.  ;-)

रोलन्द् बब

52

Re: Kosmologie

Es ist diesem Forum mit leichtigkeit gelungen, einen Beitrag zu Einheitsbrei zu zerreden.

Danke für eure Teilnahme, ich schliesse den Thread meinerseits.

53

Re: Kosmologie

Lieber Rishi,

vielen Dank nochmal für deine wunderbare, metaphorische Fabel. Du hast mein Mitgefühl und Bedauern dafür, dass du hier damit niemanden so richtig begeistern konntest.

Ohne im einzelnen noch einmal auf deinen Engangsbeitrag eingehen zu wollen, kann ich mich weitgehend Cosmic Floh's detaillierter Stellungnahmen anschließen.

Offensichtlich ist doch die Mehrheit der Menschen hier im Forum, bei aller erwünschter Unabhängigkeit und persönlicher Freiheit, eher an einem gemeinsamen Erleben des Kosmos, als an einem einsamen dahin Vegetieren in einer isolierten eigenen Vorstellungswelt interessiert.

Ich denke, ich kann im Namen aller sprechen und sagen, wir schätzen deine Vorstellungskraft und deine Ausdrucksfähigkeit und würden uns sehr freuen, wenn du deine egozentrischen und separatistischen Motive überwinden und zu uns ins Boot kommen würdest, um an kreativ einer gemeinsamen Kosmologie mitzuwirken, die nicht nur innere Bedürfnisse befriedigt, sondern aktiv etwas zum kollektiven Weltverständnis und gemeinschaftlichen Erleben des reinen Seins für alle Menschen beiträgt.


Alles Liebe.   *INLOVE*

रोलन्द् बब

54

Re: Kosmologie

Lieber rishi,

ich möchte mich Babas Ausführen anschließen und auch nochma meine Bewunderung für deine Ausführungen aussprechen.

Vielen Dank für die anregende Diskussion.

Gruß