1 Zuletzt bearbeitet von John Difool (26.07.2014 00:23:21)

Thema: Das Absolute

"Ich befinde mich nun ganz und gar nicht in einem Zustand mystischen Entrücktseins, im Gegenteil,
ich habe mich in der Realität eingefunden, habe mich von dem normalen Zustand der Entfremdung befreit, in der alle Phänomene so erschienen, als seien sie ausgegrenzt von der unerforschlichen Tiefe des Absoluten.

Endlich bin ich immun gegen jegliche Versuchung, einen aussergewöhnlichen Zustand der Auflösung, des absoluten Nichts oder absoluten Seins, zu mystifizieren und ihn zur eigentlichen Sinnfrage meines Lebens zu erheben.

Ich weiss nun, dass diese absoluten Seinsmomente vollkommen eins sind mit den bedingten Momenten, und sie rücken nun erstmals in all ihrer transparenten Klarheit in den Mittelpunkt meines Interesses."

aus: Robert Thurman - Revolution von innen

Hör damit auf, dir einzubilden dies zu sein oder jenes zu tun, und du wirst erkennen, dass du an der Quelle und im Herzen von Allem bist. - Nisargadatta Maharaj

2

Re: Das Absolute

Ich weiß, das braucht meine Zustimmung nicht, aber ich möchte trotzdem loswerden, dass es mir sehr gefällt.  *INLOVE*

रोलन्द् बब

3

Re: Das Absolute

Unverkennbar die Worte eines Erwachten!

Bleibt wie ihr seid, kleidet euch und esst, und verbringt die Zeit mit Nichtstun.

4

Re: Das Absolute

Wozu dann noch zwischen mystischem Entrücktsein und der normalen Realität unterscheiden, bzw, das Eine höher bewerten, als das Andere? Und wozu immer noch immun sein wollen gegen außergewöhnliche Zustände?

Wahre Freiheit erlaubt ja wohl auch, die Unfreiheit zu wählen, oder?

Und Klarheit is auch nur so ne Falle für den Verstand.

Es gibt nix zu erkennen, zu wissen, zu tun oder zu lassen. Jedem das Seine.