1

Thema: Der Kreis des GEISTs

Vor unserer Existenz als individuelles Wesen war der GEIST.

Im Leben entfernen wir uns scheinbar öfter mal vom GEIST.

Am Ende unseres Lebens schließt sich der Kreis wieder und es ist nur noch GEIST.


Wenn wir in unserer Gegenwart, unseren Gefühlen oder in unseren Vorstellungen von Vergangenheit und Zukunft fest zu stecken scheinen, es irgendwie nicht weiter gehen will, etwas fehlt oder zu viel ist, ist das immer noch GEIST. Es kann uns nur belasten, wenn wir ihn nicht mehr darin erkennen.

GEIST ist der gekrümmte, in sich geschlossene, unendliche, alles umschließende RAUM, in dem sich unser ganzes Sein abspielt.

Es gibt in diesem Raum keinen Punkt, keinen Gegenstand und kein Wesen, was nicht GEIST ist.

Es gibt keinen Gedanken und kein Gefühl, das nicht dem GEIST entspringt und sich nicht im GEIST entfaltet.

So sind auch wir selbst nichts anderes, als GEIST.

Da der GEIST der Grund allen Seins ebenso ist, wie der Raum, in dem es entsteht und vergeht, und der GEIST ewig ist, ist im GEIST alles unvergänglich. Nur wenn wir uns als abgetrennte Wesen betrachten, scheinen die Dinge zu entstehen und vergehen.

रोलन्द् बब