FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 19.10.2019 13:46

Eine Person, die glaubt, erleuchtet zu sein, hatte nur eine außergewöhnliche Erfahrung oder Erkenntnis, hat ein mikroskopisch kleines Stück der Wirklichkeit aus einer anderen Perspektive betrachtet.

Erleuchtung ist ein relatives, persönliches Phänomen, das nur in der Welt der Erscheinungen als isolierte Vorstellung existiert. Eine allumfassende Erleuchtung kann es für eine begrenzte Person nicht geben und der überwiegende, abstrakte, unerkennbare Teil von uns kann sie auch nicht erreichen, weil er noch nie etwas anderes war.

Man könnte böswillig behaupten, alle Lehrer, Gurus, Meister, Coaches usw., die etwas von Erleuchtung, Erwachen, Befreiung erzählen, seien Scharlatane, die ihre Anhänger hinters Licht führen.

Was auch so ist, nur eben im gegenseitigen Einverständnis. Schüler und Suchende WOLLEN ihre Karotte und ihre Übungen, Konzepte, Methoden, Programme, Aufgaben, ihren heiligen Meister und drängen die „Erleuchteten" in ihre Rolle, die ihnen nur geben, was sie wollen: die Illusion eines Ziels und Sinns im Leben.

Das darf natürlich begreiflicher Weise nicht erreichbar sein, weil sie sich als Person darüber definieren, sich damit identifizieren und ihr Leben ohne ihre Karotte, ihr Ziel, die Mängel, die Suche, die Aufgaben sonst seinen Sinn verlieren würde.

Das wird von Außenstehenden, die vom Verhältnis Lehrer / Schüler nur die Oberfläche erkennen und analysieren, häufig missverstanden. Es geht gar nicht um wirkliche Erleuchtung, Erwachen, Befreiung, sondern nur um die Vorstellung davon und die Karotte der ewigen Suche, die von der Angst vor dem unvermeidlichen Ende ablenkt.

Deswegen steckt in diesen Themen auch häufig eine immense emotionale Energie, die sich häufig in unkontrollierten Gefühlsausbrüchen, Zweifeln, Widersprüchen, inneren und äußeren Konflikten ausdrückt. Weil jeder eben tief im Inneren genau weiß, dass Erleuchtung eine Möhre ist, ein Scheinproblem, um sich von dem abzulenken, wovor wir alle die meiste Angst haben: dem Tod.

Das kommt dann auch immer sehr deutlich in der Verbissenheit und Härte zum Ausdruck, mit der an magische. religiöse, rationale und spirituelle Konzepte geklammert und erbittert darüber diskutiert und gekämpft wird.

🙏🔱🥕🌹

38 Leute mögen diesen Artikel. 4 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Suche in Posts

suchen nach: