FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 16.10.2019 21:36

Esoterik

Um es vorweg zu nehmen, auch wenn es in meinen Beiträgen hier und in den Kommentaren so erscheinen mag, habe ich absolut nichts gegen Esoterik.

Was ich allerdings nicht mag, ist lediglich der verbreitete Umgang damit. Die meisten Menschen, die sich damit beschäftigen, genau wie bei Magie und Religion auch, neigen dazu, einseitige, dualistische Konzepte daraus zu machen, sie zu verherrlichen, als einzige, unumstößliche Wirklichkeit zu betrachten.

Sie spielen mit abstrakten, kosmischen Kräften, die kein Mensch je begreifen wird erhoffen sich dadurch Macht über Materie, Menschen, Energie, Kontrolle über das ganze Sein, ohne zu ahnen, was das für Konsequenzen hat.

Es ist zwar in diesem Moment nur Gedankenspielerei, Spekulation, aber ohne Esoterik und Magie hätte ich wahrscheinlich nicht bis heute überlebt und wäre auch nicht in der Lage, diese Zeilen hier zu schreiben.

Sie gehören zu unserem menschlichen Sein genauso wie rationales Denken und Spiritualität, können unter Umständen Schlimmes verhindern und Gutes bewirken - wie absolut alles, was wir tun.

Es ist jedoch dumm, gefährlich, ja, unverantwortlich und völlig überflüssig, Esoterik und Magie mit Spiritualität zu vermischen und daraus einen noch größeren, undifferenzierteren und widersprüchlicheren Brei von Konzepten zu kochen, um damit das Leben, das Sein, die ganze Welt zu beherrschen und retten zu wollen.

Bei wahrhaftig spirituellen Menschen, was eigentlich nichts anderes bedeutet, als dass sie sich in ihrer irdischen Identität, ihrer gespielten Rolle als Mensch in einem materiellen Körper, nahezu durchgängig auch ihres vollkommen freien, unsterblichen Geistes bewusst sind, wirkt Magie und Esoterik sowieso nicht mehr. Ebenso wenig wie Glaube und Religion.

Sie wirken nur in den begrenzten Sphären der unbewussten Identifikation, in der nicht allgegenwärtiges Bewusstsein darüber herrscht, dass wir absolut alles, was in Erscheinung tritt, selbst sind.

Bestes Beispiel dafür sind die Azteken, die Jahrhunderte lang mit ihrer Magie ganz Mittelamerika, große Teile des nördlichen Südamerika und die südlichen Regionen der heutigen USA beherrschten.
Bis Hernán Cortés erschien, der ihrem magischen Glauben den offensichtlich stärkeren, christlichen entgegensetzte, im Auftrag des Herrn persönlich unterwegs zu sein und sie trotz all ihrer magischen Macht nahezu spielend fast ausradieren konnte.

Magische, esoterische, religiöse wie auch rationale, wissenschaftliche Konzepte, Regeln und Gesetze besitzen keine absolute Gültigkeit, wirken immer nur in definierten, begrenzten Bewusstseinsbereichen, in denen sie ohne Zweifel allesamt ebenso viel Gutes wie Schlechtes bewirken können.

Das zu erkennen und anzunehmen ist allerdings eben nur möglich, wenn man nicht meint, sich entscheiden zu müssen zwischen einem konkreten, physischen, körperlichen Sein oder einem vollkommen freien, abstrakten, geistigen Sein oder gar jegliche Existenz komplett zu leugnen, negieren, ignorieren, als Leere, Nichts oder Illusion abzutun, sondern sich bewusst ist, dass wir alle selbst Teile UND schon das Ganze sind, immer untrennbar mit dem unsterblichen Geist verbunden und als scheinbar getrennte, individuelle Wesen physisch, psychisch, materiell und geistig gleichzeitig erfahren.

Nichts, aber auch gar nichts von all dem Schönen und Hässlichen, Guten und Bösen, Falschen und Richtigen, Religiösen, Magischen, Esoterischen, Rationalen und Spirituellen, was erscheint, kann erschaffen, erreicht, durchgesetzt oder beseitigt, verhindert, zerstört werden - es ist immer alles da.
Es kann nur vorübergehend aus der individuellen Wahrnehmung und Vorstellung ausgeblendet werden. Und wer glaubt, er hätte es dann beseitigt oder verloren oder wäre ihm noch immer hilflos ausgeliefert, hängt einfach nur in seiner Perspektive fest, die er nicht durch Einwirkung auf das scheinbare Außen, durch keine Technik oder Methode, mit keinem Konzept ändern kann.

Auch nicht mit Magie, Esoterik, Religion, Wissenschaft, Ethik, Moral, Aufrichtigkeit, Wohlwollen, Mitgefühl oder Spiritualität. Das ist alles nur die Oberfläche, der äußere Schein, unter dem das wahre Geschehen sich abspielt, unbegreifliche, nicht manipulierbare, unvorstellbar mächtige kosmische Kräfte wirken, die Welt jeden Augenblick vollkommen neu entstehen und sofort gnadenlos wieder vernichten.

Wer mag, kann natürlich auch weiter an seine persönliche Geschichte, eine Vergangenheit und Erfahrungen und eine ferne Zukunft glauben, in der er endlich mit tausenden von Techniken, Tricks, Konzepten alles vollkommen unter Kontrolle hat, jedes Gefühl und jeden Gedanken beliebig ein und aus schalten kann und alle Wesen für immer in Langeweile friedlich vor sich hin schimmeln. 🙏🥕🔱😂

53 Leute mögen diesen Artikel. 16 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Suche in Posts

suchen nach: