FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 25.08.2019 08:32

DAS WORT ZUM SONNTAG

Die Welt, die ganze Existenz, ist kein festes Objekt, kein Zustand, sondern ein dynamischer, individueller, persönlicher, subjektiver Fluss von Vorstellung und Wahrnehmung.

Jedes Wesen lebt praktisch ganz allein in seinem eigenen, ganz persönlichen Universum, das sich spontan nach einer bestimmten Ordnung entfaltet.

In dieser Entfaltung können natürlich vorübergehend auch andere Wesen auftauchen, zur erfahrbaren, fühlbaren Realität werden und wieder verschwinden.

Das einzig Konstante, was immer bleibt, trotz häufiger Überschneidungen mit anderen Wesen, ist deine ganz private Welt.

Selbst das Bild, das du dir von dir selbst machst, kann immer nur in dem Augenblick real sein, in dem du es tust und du hast dich schon längst wieder verändert, wenn es dir bewusst wird.

Eine allen gemeinsame, friedliche, gesunde, natürliche, saubere Welt, in der alle empathisch, authentisch, wohlwollend, liebend, erfüllt, glücklich, ohne Neid, Angst, Wut sind, es keine Diebe, Betrüger, böse Wesen gibt, kann es immer nur vorübergehend als einseitige, subjektive Realität geben, denn alle scheinbaren Gegensätze bedingen sich gegenseitig.

Sie können immer nur im Moment, isoliert, von allem abgetrennt wahrgenommen, erfahren und real gefühlt werden.

Das bedeutet nicht, dass du eine perfekte Welt in Harmonie nicht erleben oder nicht immer in einer solchen verweilen könntest.

Dazu brauchst du nur zu lernen, deine eigenen Wahrnehmungen zu unterscheiden, zu erkennen und anzunehmen, was genau in dem Augenblick, in dem sie erscheinen, wirklich deine Realität ist und was nur Vorstellung ist, was einmal gewesen zu sein scheint, irgendwann einmal geschehen könnte oder scheinbar irgendwo gerade passiert, wo du nicht bist.

Es ist immer absolut alles gleichzeitig wahr und falsch, real und Illusion, gut und böse, ewig und vergänglich. Wenn du nur eine Seite davon erkennst oder annehmen kannst und willst, hast du dich nur in deinen Vorstellungen von dir und der Welt verfangen, lehnst dich gegen den ewigen Fluss des Seins, der Veränderung auf und erfährst es als falsch, negativ, böse.

Die Welt selbst ist und bleibt immer im Fluss, in vollkommener Harmonie, im absoluten Gleichgewicht. Und du bist ein Teil davon und schon das Ganze. Ob du sie auch so erfährst, liegt nur an dir. 🙏🔱🕉☯✨

51 Leute mögen diesen Artikel. 4 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: