FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 03.07.2019 13:01

Das Ursache-Wirkung Spiel ist eine wunderbare Erfindung des Verstandes.

Die Erscheinungen kommen und gehen, gute, wie schlechte. Aus der gespielten Rolle betrachtet kann niemals eine bleiben, denn die Rolle ist Leben, Bewegung, Veränderung - auch wenn sie mitunter kleine Pausen einzulegen scheinen.

Letztendlich verschwindet aber absolut alles wieder, was in der Bewusstseinswolke erscheint, die wir für unser Ich halten. Was „außerhalb" davon wirklich geschieht, ist für die meisten Menschen in ihrer gespielten Rolle unbegreiflich.

Die Rolle, das Ich, die Person, die wir fast alle immer wieder gern glauben zu sein, braucht Grenzen, die sie definieren, überhaupt erst von allem unterscheidbar und wahrnehmbar, erkennbar und fühlbar machen. Sie braucht den Dualismus, die Schubladen, Gut UND Böse, um existieren zu können.

Deshalb ist es für sie unvorstellbar bis unerträglich, zu widersprüchlich, dass in der absoluten Wirklichkeit alles sowohl getrennt, als auch verbunden, sowohl Teil, als auch Ganzes, sowohl draußen als auch drinnen, sowohl vollkommen still stehend, als auch immer in Bewegung, sowohl Leere©, Nichts©, Stille©, als auch Fülle, Alles, Lärm gleichzeitig ist.

In der Dynamik, der ständigen Bewegung, dem unaufhörlichen Entstehen und Vergehen der Erscheinungen im gespielten Rollenbewusstsein, der Welt des Ich, die Leben erst ermöglicht, kommt es im natürlichen Fluss des Seins, des ewigen Erscheinens und Verschwindens zu einer spannenden Unberechenbarkeit, die ständig gute und böse Überraschungen mit sich bringt.

Das nur gespielte Ich ohne freien Willen und ohne jede Kontrolle möchte natürlich nur die „guten" Überraschungen, sie herbeiführen, erschaffen, erreichen und die „bösen" verhindern oder zumindest vorhersehen, um sich darauf einstellen zu können.

Deswegen ist aus seinem Kontrollwahn und der Illusion eines freien Willens diese Idee des Gesetzes von Ursache und Wirkung entstanden, die allein auf der Vorstellung beruht, dass es es überhaupt ein Vorher und Nachher gibt und absolut jede Erscheinung, jedes Geschehen, einen einzigen, ganz bestimmten Grund haben muss, den das Ich nur erkennen muss, um alles zu berechnen, vorhersehen und kontrollieren zu können.

Erstaunlicher Weise scheinen selbst die Buddhisten, die eigentlich eine sonst recht fortschrittliche, schon fast als spirituell zu bezeichnende Philosophie pflegen, diese ebenso amüsante, wie schwachsinnige Idee der Kausalität zu umschwirren wie die Motten das Licht und daran zu kleben wie ein Käfer am Honigtopf.

Wie gesagt, scheinen. Denn offenbar gibt es auch im Buddhismus, auch dem tibetischen Esoterik, eine Hierarchie, eine ganz klare Unterscheidung von Bewusstseinsgraden, in denen es Erkenntnisse, Wissen gibt, das nicht von oben nach unten weiter gereicht wird, sondern das jeder praktizierende selbst entdecken und erfahren muss, indem er seine Grenzen, Vorurteile, Konzepte, alles, was er zu wissen glaubt, ablegt, überwindet, sich immer wieder vollkommen dem Unbekannten öffnet und überlässt.

Bei der Kausalität, dem Gesetz von Ursache und Wirkung, das in sämtlichen Religionen, Lehren, der Wissenschaft zu finden ist, handelt es sich um eine Krücke, eine Lauflernhilfe für das gespielte Ich, die ihm Halt gibt, die Illusion von Sicherheit, Berechenbarkeit und Kontrolle vermittelt, um mit den Überraschungen des Lebens klar zu kommen, bis es endlich frei Laufen lernt. Obwohl es schon immer laufen kann und das alles nur spielt. Aber wir wollen ja keine Spielverderber sein. 🙏🔱🕉☯️

45 Leute mögen diesen Artikel. 16 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: