FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 05.05.2019 14:40

Der Verstand ist ein gnadenloser Förderer und Beschützer.

Er forscht praktisch jede Sekunde, in der wir wach sind, nach Möglichkeiten, unser Sein zu verbessern und dessen Verschlechterung zu verhindern.

Ist auch völlig Ok so. Obwohl ihn Viele deswegen scheinbar gern abschalten, ganz loswerden, vernichten würden.

Dabei meint er es nie böse, ganz im Gegenteil. Er kann ja nichts dafür, wenn wir mit ihm und seinen Vorschlägen, Hinweisen, Warnungen und Informationen nicht umgehen können.

Klar sind die Ergebnisse, die uns der Verstand liefert, manchmal, oft und immer widersprüchlich. Das ist der ganze Kosmos und das Leben selbst auch - es dürfte gar nicht existieren und tut es trotzdem einfach munter immer weiter. Und zwar egal, ob wir irgend etwas dafür oder dagegen tun. Wir sind ja scheinbar immer noch da. und das ganze drum herum auch.

Wenn jemand mit dem Verstand nicht klar kommt, von seinen Ermittlungen immer wieder in Widersprüche und Zweifel verwickelt wird oder glaubt, wegen ihm auch nur ein einziges Gefühl verpassen oder erdulden zu müssen, lebt einfach in dem Wahn, er selbst wäre dualistisch, einseitig, eindeutig, immer gut, wahr, wohlwollend, gerecht, liebend und mitfühlend.

Wer so penetrant all seine negativen Seiten ständig ignoriert, leugnet, verdrängt, seine eigenen, inneren Widersprüche nicht erkennen und annehmen kann, weil er jede Beschäftigung damit unter Aufwendung all seiner Energie dauerhaft verhindert, muss sich nicht wundern, dass er ständig in Widersprüche und Zweifel verwickelt hilflos hin und her taumelt.

Oder ohnmächtig alles Böse, was er in seinem Inneren ja so sorgsam versteckt, verdrängt, verhindert, ignoriert und leugnet, im Außen gezeigt bekommt, ohne etwas daran ändern zu können oder es so lange wieder um die Ohren gehauen bekommt, bis er es erkennt und annimmt, dass alles SEINS ist und nur vom neutralen Kosmos gespiegelt wird.

Daran ist weder der Verstand, noch der scheinbare Widerspruch zwischen Gedanken und Gefühl, Innen und Außen, Kontrolle und Hingabe schuld, sondern schlicht die Weigerung anzunehmen, dass WIR ALL DAS SELBST SIND - und daher auch nie los werden oder im Außen beseitigen könnten, sondern nur annehmen.
Egal, wie oft wir versuchen, uns und alle anderen zu „entwickeln", verbessern, heilen, reparieren erleuchten, wir SIND auch DAS.

Der Weise allein erkennt, dass all seine Mühen immer vergeblich sein werden und macht trotzdem weiter, ohne darauf rein zu fallen und sich aus seinem inneren Frieden, seiner Freude bringen zu lassen. ॐ

32 Leute mögen diesen Artikel. 6 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: