FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 18.04.2019 15:01

Unser natürlicher Zustand ist nichts kompliziertes, wofür wir arbeiten, wohin wir oder irgend jemand anders sich erst noch hin entwickeln oder gebracht werden müsste.

Es ist ganz schlicht bewusstes Sein im Einklang mit dem, was gerade ist. Ganz unabhängig von persönlichen und kollektiven Wertungen, magischen, religiösen, esoterischen, rationalen oder spirituellen Vorstellungen und Konzepten von falsch und richtig, gut und böse, Wahrheit und Täuschung.

Was ist, das ist - und entweder wir können es annehmen und damit im Einklang SEIN, oder wir sind mal wieder aus dem bewussten Sein im Moment und damit aus unserem inneren Gleichgewicht heraus gefallen - verweilen in Vorstellungen von Vorhin und Nachher, Gestern und Morgen, hoch trabenden Idealen von besseren oder perfekten Welten, die jetzt nicht zu sein scheinen, weil wir den Moment nicht annehmen, würdigen, nicht Eins mit ihm sein können.

Um es nochmal ganz klar zu sagen: an „der Welt“ da draußen ist absolut nie irgend etwas falsch. Wenn uns irgend etwas unangenehm berührt, stört, falsch, böse, ungerecht, unmenschlich, ohne Mitgefühl zu sein scheint, ist das ganz allein UNSER ganz persönliches Empfinden, das UNS aus dem Gleichgewicht bringt - ganz egal, ob nur wir, 2, 5, 10, 1.000 oder 10 Millionen Menschen das auch so sehen.

Und absolut ALLES, was wir tun, je getan haben und tun werden, dient einzig und allein dazu, dass WIR UNS als die Person, die gespielte Rolle wieder im Gleichgewicht fühlen können.
Ob das, was dazu geführt hat, nun nur mit uns zu tun hat, nur uns betrifft, auch oder nur andere Menschen oder Wesen. Es findet in UNSEREM Bewusstsein statt und andere können unsere Vorstellungen und Empfindungen teilen, müssen aber nicht.

Im Grunde ist ES wirklich so einfach: wir müssen nichts tun, uns nicht überall einmischen und würden das auch nie, wenn nicht WIR SELBST aus dem Gleichgewicht wären und uns deshalb nicht wohl fühlen können damit.

UND wir fühlen uns nur deshalb nicht wohl damit, weil wir zu unbeweglich geworden sind, nicht mehr harmonisch mit dem was erscheint mitfließen können, es so annehmen, wie es erscheint - sondern in unseren ganzen Vorstellungen, Konzepten und Wertungen so fest hängen, dass wir nicht mehr anders können, als sie uns pausenlos zu bestätigen und die Wirklichkeit dahinter gar nicht mehr erkennen können.

Castaneda bezeichtete das als vollkommen an der Alltagsposition festgefahrenen Montagepunkt, der bei Kindern noch vollkommen beweglich ist und den wir schon früh anfangen zu lernen, immer mehr an ein und derselben Stelle zu fixieren.

Natürlich leiden auch Kinder, erfahren Momente und Gefühle, unter denen sie leiden. Aber solange sie noch nicht so fest hängen, wie die meisten Erwachsen, kommen da zwar auch mal Tränen, Angst, Unsicherheit und Wut vor, aber es wird nicht zum Sinn des Lebens, zum Konzept und lebenslangen Dauerdrama ausgebaut, das jedem bei jeder Gelegenheit unter die Nase gerieben werden muss, um ihn dazu zu bringen, sich auch an dieses Gefängnis für den Geist, diese beschränkte Vorstellung von der Wirklichkeit mit ihrem starren Gerüst von Konzepten, Gesetzen, Regeln und Dogmen festzuklammern, als hinge die eigene Existenz davon ab.

ES ist im Grunde wirklich so einfach: alles, was „da draußen“ zu geschehen und UNS aus der inneren Ruhe zu bringen scheint, ist ein inneres Ungleichgewicht und alles, was jeder Mensch möchte, der Grund für absolut ALLES, was er tut, ist selbst wieder in seine innere Ruhe, , seine Harmonie mit dem ganzen Sein, sein Gleichgewicht zurück zu finden.

All die Konzepte, Modelle, Lehren entstehen dadurch, das jemand aus dem Gleichgewicht geraten ist, nicht mehr harmonisch mit dem ganzen Sein mitschwingen kann, weil er zu unbeweglich geworden ist, sich dagegen auflehnt, anfängt zu kämpfen, anstatt das, was gerade erscheint, einfach anzunehmen, ohne ihm zu folgen.

Jeder Grund, den wir für irgend ein Geschehen finden, das uns stört, ist nicht die wahre Ursache, denn es gibt für absolut keine Erscheinung im Universum nur eine einzige Ursache, da alles zusammen hängt. Wir suchen immer nur nach genau diesem einzigen, wahren Grund, weil wir uns wieder im Gleichgewicht fühlen wollen und glauben, wir müssten dazu nur „den Grund“ finden, verstehen oder beseitigen.

Meistens ist die Sache dann tatsächlich auch schon erledigt, sobald wir einen Grund gefunden haben, der uns plausibel erscheint oder sich wahr und richtig anfühlt.

Was aber nie zu einer Lösung oder Befreiung führen kann, denn das Ungleichgewicht war ja weder „da draußen“, noch zwischen uns und dem Draußen, sondern ein inneres Ungleichgewicht - und wird sich daher bei nächst bester Gelegenheit wieder zeigen, bis wir UNSEREN EIGENEN, dahinter stehenden, inneren Widerspruch erkannt und angenommen haben - und uns dadurch aus seiner Gefangenschaft befreit, unseren Montagepunkt wieder beweglich gemacht haben.

Kein Problem, kein Schmerz, kein Leid, keine Wut, Angst oder Trauer ist unnatürlich, muss bekämpft, beseitigt, besiegt werden. Und nichts davon existiert nur „da draußen“ oder nur in uns.

Unsere Wahrnehmung davon stellt sich allein dadurch ein, dass Inneres und Äußeres sich gegenseitig spiegeln und lässt sich weder im Inneren, noch im Äußeren besiegen oder endgültig beseitigen.

Absolut ALLES Gute UND Böse sind auf Ewig feste Bestandteile des Seins und wir können nur dauerhaft im Einklang damit leben, indem wir es bedingungslos annehmen, ohne ihm zu folgen oder es zu bekämpfen - uns bewusst werden, dass wir bereits Eins damit sind, schon immer waren und sein werden. 🙏🕉☯️

107 Leute mögen diesen Artikel. 22 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: