FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 16.11.2018 18:25

Denken und Fühlen waren nie getrennt, sind es nicht und werden es auch nie sein.

Jeder Versuch, eines zu verherrlichen und das andere zu verurteilen ist daher ebenso sinnlos, wie beides wieder zusammen führen zu wollen.

Wir haben es nur im Denken in zwei Teile getrennt und sortieren ebenfalls mit dem Denken den einen Teil ins Fühlen und den anderen ins Denken.

Wenn dann das Denken sich unangenehm anfühlt, ist es natürlich die Böse Schublade und wir versuchen es zu vermeiden.
Und wenn das Fühlen unangenehm wird, ist es eben vorübergehend diese Schublade die böse, die wir durch „richtiges" Denken und Handeln zu vermeiden versuchen.

So oder so ist es immer DAS, ES, das unbegreifliche, abstrakte Unbekannte, was wir bei Auflehnung, Widerstand als unangenehm, leidvoll, trennend, hinderlich erfahren und bei harmonischem, hingebungsvollem mit Fließen als angenehm, erfreulich, verbindend, förderlich, befreiend. Ob wir es nun Denken oder Fühlen nennen und in die gute oder böse Schublade stecken.

Die Trennung und einseitige, dualistische Verherrlichung oder Verurteilung finden nur im Bewusstsein der Rolle statt, die wir gerade spielen und glauben zu sein. 🕉️☯️😊

99 Leute mögen diesen Artikel. 12 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Suche in Posts

suchen nach: