FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 30.11.1999 00:00

Bewusstsein ist bewusstes SEIN. Es ist Nicht-Zwei, nicht trennbar, nicht in verschiedene Personen und auch nicht ein höheres, waches, erleuchtetes Bewusstsein und ein niederes, verblendetes.

Alles, was entsteht und vergeht, was erscheint und verschwindet, tut das innerhalb von diesem unteilbaren, alles umschließenden und durchdringenden kosmischen oder göttlichen Bewusstsein, ist ebenso untrennbarer Teil davon.

Es ist nicht dieses Bewusstsein, sondern in ihm. Also auch WIR, die scheinbar abgetrennten Personen, die wiederum in einer scheinbar von ihnen abgetrennten Welt leben und in dieser möglichst harmonisch und erfüllt leben möchten.

Aus dem kosmischen, göttlichen, bewussten Sein verschwindet auch nie irgend etwas, ist nie etwas zu wenig, zu viel oder falsch.

Das erscheint immer nur von den Zentren innerhalb des kosmischen Bewusstseins so, mit denen wir uns vorübergehend identifizieren, die wir glauben zu sein.

Denn nur diese Zentren sind eine scheinbar begrenzte Form von Bewusstsein, für die es überhaupt ein Außen gibt, aus dem etwas erscheinen und wohin es wieder verschwinden könnte.

Daher ist es nur zu einleuchtend, dass ein solches Zentrum, das ja nur eine gespielte Rolle, die Idee einer Person ist, immer nur scheinbar irgend eine Kontrolle über das haben könnte, was in ihr erscheint.
Was die auftretenden Erscheinungen bestimmt, wie, wann und wo sie erscheinen, liegt ja, wie selbst für jedes sich als Person fühlende Zentrum leicht erkennen könnte, IMMER außerhalb des Zentrums - sonst könnten die Erscheinungen nicht plötzlich darin auftauchen und wieder verschwinden.

Und dem zu Folge kann sie sich auch nie zum bewussten SEIN, zur Erkenntnis des Ganzen hin entwickeln oder erwachen. Das würde nämlich bedeuten, dass sie sich so weit ausdehnt, dass sie alles als in Wirklichkeit in ihr erkennt und sich dadurch natürlich mit allen Vorstellungen von der eigenen Begrenzung, von Eigenschaften und Fähigkeiten, von Denken und Fühlen, Wissen, Macht, Zweifeln, Ohnmacht, Ungerechtigkeit, Leid usw. nicht mehr identifizieren können.

DAS, was als erwachtes, bewusstes SEIN, kosmisches oder göttliches Bewusstsein bezeichnet werden könnte, kann sich nicht mehr ausschließlich als begrenztes Individuum verstehen, was von irgend etwas oder Jemand abgetrennt existiert und diesem in irgend einer Weise etwas voraus hätte, besser oder schlechter, weiser, wacher oder bewusster, weiter, mitfühlender, gerechter wäre, als jedes andere Wesen.

Also Vorsicht mit Erwachen und Erleuchtung, das Ich, was das gern hätte, überlebt es nicht, kann sich nicht hinterher etwas darauf einbilden und damit brüsten.
Was aber andererseits auch nichts macht, da es ohnehin nur eine Vorstellung, eine Illusion, eine gespielte Rolle, ko(s)misches Theater ist. 🕉️💖

In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: