FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 20.02.2018 21:52

Ist zwar alles nur Wortklauberei, aber niemand ist seelisch krank, sondern höchstens physisch oder psychisch. Die Seele ist per Definition abstrakt, und ihr irgendwelche Zustände oder Eigenschaften anzudichten ist auch nur der Terror des Verstandes, wenn man ihn ernst nimmt und drauf rein fällt.

Was bei uns als psychisch gesund gilt, ist genau das, was die Meisten erfahren, der Alltag, die einseitig dualistische Sichtweise des „ich bin ausschließlich die Person, die Rolle" und unser natürlicher Zustand, das „ich bin die Person in der Rolle UND das Abstrakte, der Geist, das Göttliche, die Seele usw." gilt als krank, schizophren.
Der Verstand mit all seinen verwirrenden, widersprüchlichen Konzepten stellt also die Welt praktisch auf den Kopf, erklärt das Normale, Natürliche, das bewusste, ganze Sein für krank und die von ihm geschaffene Illusion, Täuschung, die Empfindung als abgetrenntes, gefangenes Wesen, das Kranke für normal und gesund.

Wer hier was lebt, spielt überhaupt keine Rolle, es ist völlig sinnlos, sich mit Anderen zu vergleichen, die „besser" oder „schlechter" sind. Das verstärkt nur die unbewusste Identifikation mit der nicht echten, gespielten Person in der Rolle und potenziert damit die Probleme.

Aus der Gewohnheit in der ausschließlichen Identifikation mit der gespielten Rolle glaubt jeder, der von einer größeren, weiteren, tieferen, offeneren Wahrheit hört, er könnte und müsste irgendwas dafür tun oder lassen, um sie zu verstehen, erreichen, erfahren - was aber Unsinn ist.
Keiner kann etwas dafür tun, zu erwachen, denn das nicht erwachte Sein ist ja nur gespielt, nicht echt - auch wenn es sich so anfühlt.

Als Person, die gespielte Rolle kann man tun und lassen, was man will - das Erwachen geschieht nicht deswegen, sondern aus Gnade. Man kann in der Rolle höchstens so tun, als würde es eine Rolle spielen und man könnte sich dieser Gnade öffnen.

Es mag zwar paradox klingen, aber genau so ist es auch. Je mehr man sich dem Abstrakten, dem Göttlichen, dem Unbekannten öffnet, anstatt es zu leugnen, ignorieren, weg haben zu wollen, zu Nichts zu erklären, zu vermeiden, sich dagegen zu wehren, umso mehr von der GANZEN Wahrheit kann man erkennen - man erfährt Gnade.

Das ist aber nichts, was man erzwingen, herbeiführen, lernen, üben, lehren, verkaufen könnte - es ist immer wieder, in jedem Augenblick, vollkommene Hingabe und totales Vertrauen in das Abstrakte, Unbekannte.
Alle Religionen, Lehren, die Wissenschaft, Spiritualität usw. sind vollkommener Quatsch, vom Verstand erzeugte Konzepte, die nur tiefer in die Irre führen. 🕉️️💖    

0 Leute mögen diesen Artikel. 24 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: