FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 30.10.2017 23:18

ES ist nicht blöde und verblendet, sondern nur wir sind das. ES hat nicht nötig, sich zu erkennen oder erfahren, weil es schon immer alles weiß und kennt. ES ist auch nicht eifersüchtig und ihm ist egal, wie wir es nennen.

Wir sind auch nicht von ES erschaffen. Wir sind durch unpersönliche, neutrale kosmische Kräfte entstanden, ohne jedes Ziel, jeden Zweck, jede Aufgabe. Und WIR haben ES erschaffen, nur weil wir mit den inneren Widersprüchen unserer Persönlichkeit und des Daseins an sich nicht klar kommen und uns aus diesem Zweifel heraus, nicht wissen zu können, ob unsere Entscheidungen gut oder böse, falsch oder richtig sind, nach einem verantwortlichen, persönlichen Wesen sehnen, das besser ist als wir und uns rettet.

Aber es gibt nichts zu retten. Wir sind schon perfekt und gerettet, auch in unseren Verzweiflung und scheinbaren Fehlbarkeit. Denn Falsch und Richtig, Gut und Böse, Moral, Ethik, Vertrauen, Sicherheit, Liebe, Geborgenheit, Frieden, Freude, Freiheit, das sind alles Vorstellungen die WIR mit unserem Verstand erschaffen haben, samt dem jeweiligen Gegenteil - durch Trennung, Differenzieren, um die Erscheinungen verstehen zu können.

Nicht der Verstand ist „schuld" und der Böse, den es zu besiegen gilt, sondern wir können immer noch nicht richtig mit ihm umgehen und laden alles auf ihn ab, was uns misslingt.

Aus dem kollektiven scheinbaren Dilemma kann die Menschheit nur erwachen, wenn sie lernt, den Verstand nicht mehr zur Verbesserung, Verhinderung, zur Kontrolle zu verwenden, sondern zu seinem eigentlichen Zweck nutzt: Verstehen. Und verstehen kann man nur, was man annimmt, nicht was man leugnet, bekämpft, negativ bewertet und verwirft.

Die Verblendung ist eine Illusion, genauso wie die Trennung der Erscheinungen. Es gibt nichts zu erreichen, verwirklichen oder verhindern - und daher auch keine andere Befreiung, als die Erkenntnis, dass es nie ein Gefängnis gab. Dass es nie Trennung zwischen Erleuchtung und Verblendung, zwischen Herz und Verstand gab. Nicht einmal eine Trennung zwischen Dualität und Nondualität.

Alles ist Eins und doch Viele, Ganzes und doch Teile, dual und nondual, gut und böse, wahr und falsch. Um das zu erkennen müssen wir aufhören, alles kontrollieren und manipulieren zu wollen und unseren ganzen Verstand als eine Einheit nutzen, dual UND nondual und im Einklang mit dem Herzen in vollkommener Hingabe, vollkommener Selbstaufgabe auf dieses eine Ziel, die Erkenntnis richten.

🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️️🕉️

0 Leute mögen diesen Artikel. 27 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: