FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 14.12.2016 02:44

Was ist das reine Sein?

Alles!

‌‌
‌‌
‌‌
Es wird immer viel spekuliert, was das reine Sein ist. Für die einen müssen unbedingt Indianer, Engel, Lichtwesen, Einhörner, Götter, Geister, Liebe, Natur - besonders natürlich Tiere oder Bäume darin vorkommen.

Andere bestehen eher auf "realistischeres", das, was "bewiesen" werden kann, also nur das, was mit dem rationalen Verstand erfassbar ist.

Wieder Andere lehnen kategorisch alles ab, sehen das reine Sein als Stille, Leere, Nichts an.
Begründet wird das dann meist mit dem völlig missverstandenen Neti Neti, nicht Dies, nicht Das, was aber keineswegs Nichts bedeutet - das ist schon wieder Interpretation des Verstandes.

Natürlich haben sie alle "recht", denn reines Sein IST neti, neti - nicht dies, nicht das - sondern all das UND nichts.

Wir verfügen, trotz immer häufiger auftauchender, gegenteiliger Annahmen, über einen vollkommen freien Geist, der sich in einem vollkommen beweglichen Bewusstsein ausdrückt.

So können wir uns in jede Perspektive auf das Sein, ganz gleich, wie eng sie auch ist, jederzeit so sehr hinein steigern, dass sie für uns zur persönlichen, absoluten Realität wird.

Der Kosmos schließt nichts aus, absolut gar nichts, nicht einmal das Nichts©. Ob es uns nun passt, oder nicht.

So sind alle unsere absoluten, unumstößlichen, persönlichen Realitäten nichts weiter, als Perspektiven, Momentaufnahmen eines engen, abgetrennten Bereich des unermesslichen, unvorstellbaren Seins mit all seinen Schrecken und all seiner Schönheit.
Vollkommen gleichgültig, wie real, wahr, richtig und gut es sich für uns in diesem Moment auch anfühlen mag, und wie einleuchtend es uns auch erscheinen mag: ES IST NICHT das reine Sein, sondern nur ein winziger Ausschnitt davon, der nur für uns persönlich genau in diesem Augenblick von Bedeutung ist.

Das reine Sein unterscheidet nicht zwischen falsch und richtig, denn es hat für Beides genügend Platz.
So hat es natürlich auch kein Problem damit, wenn wir mal vorübergehend an Magie, Götter, Engel, Einhörner, die unbesiegbare Kraft der Liebe in jeder nur denkbaren Form glauben: Auch DAS ist reines Sein, aber eben nicht DAS reine Sein.

Selbstverständlich hat das reine Sein auch kein Problem damit, dass wir uns einreden, uns selbst und all unsere Probleme, Macken und Fehltritte gäbe es überhaupt nicht - die wohl engste Perspektive, die man sich vorstellen kann: es lässt uns auch das als unsere absolute, persönliche Realität und "die einzige Wahrheit" erfahren.
Dass sich auch da jeder problemlos hinein steigern kann, sehen wir ja oft genug. Ich habe nur noch niemanden getroffen, der sich auf Dauer darin wirklich wohl fühlt - auch wenn es niemand zugibt, stehen alle, die das predigen, pausenlos unter Dampf, sind immer kurz vorm Explodieren und rasten bei einer falschen Bemerkung vollkommen aus.
Auch DAS ist reines Sein, aber eben nicht DAS reine Sein.

DAS reine Sein ist Alles UND nichts - das Nichts als der leere Raum, in dem es sich entfaltet und alles, was genau jetzt darin erscheint und längst wieder verschwunden ist, wenn uns das endlich bewusst geworden ist.

49 Leute mögen diesen Artikel. 164 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: