FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 13.07.2016 05:16

Man sagt heute in manchen Kreisen, die erwacht spielen, dass Erleuchtung auch nur eine Vorstellung ist. Und nicht erste heute.

Schon in der Ribhu Gita, der Shiva Gita, dem Vijnana Bhairava und stellenweise sogar der Bibel ist die Rede davon, dass hier, in der Welt des dualistischen, materiellen Seins alles nur Täuschung, Vorstellung sei, die die göttliche oder absolute Wirklichkeit verdeckt.

Demnach hat sich scheinbar im Wesentlichen eigentlich nur geändert, dass in gewissen Kreisen heute gerne einmal die Leugnung jeglicher Existenz und Verantwortung daraus gemacht und alles, besonders natürlich alles Unerwünschte, geleugnet und zu nichts erklärt wird.

Dabei kommen doch alle fühlenden und auch alle denkenden Wesen vollkommen erleuchtet zur Welt und müssten es eigentlich besser wissen: ob nun Vorstellung, Traum, Illusion, Maya, oder nicht, diese Welt ist alles, was für uns erreichbar ist, was wir haben. Aus dieser Perspektive ist es durchaus sinnvoll und kann auch ganz wunderbar sein, mit ihr und allen darin auftretenden Erscheinungen respektvoll, liebevoll, friedlich, achtsam, mitfühlend und verantwortungsvoll umzugehen.

Natürlich ist es zu verstehen, dass Viele früher oder später sauer oder gar verbittert werden, wenn sie ihre Erleuchtung schon früh im Leben mühsam beiseite schieben und irgendwann völlig vergessen, um mit den Anderen, die ihre Erleuchtung ebenfalls verdrängt und vergessen haben, besser zurecht zu kommen.

Es ist auch durchaus nachvollziehbar, dass Viele dann auf jeden, der sich seiner Erleuchtung wieder bewusst geworden ist, mal mehr und mal weniger sauer oder neidisch ist weil ihnen selbst das nicht dauerhaft und zufriedenstellend gelingt.
Das schlägt sich dann gerne in kleinen Meinungsverschiedenheiten, Sticheleien, sinnlosen Beleidigungen und Verletzungen, dem täglichen Kleinkrieg, bis hin zu echtem Krieg, Mord und Totschlag nieder.
Wobei all das natürlich trotz häufiger, gegenteiliger Behauptungen, der Erinnerung aller Beteiligen an die eigene Erleuchtung und die aller anderen Wesen in keiner Weise förderlich ist.

Wir alle werden erleuchtet ins Paradies geboren, und weil sich damit schlecht Geschäfte machen lassen, wird ein zu enges Bewusstsein von Unfreiheit und Mangel erzeugt und gefördert, werden edle Ziele erfunden, damit man sich in seiner selbst erzeugten Verblendung nicht so allein fühlt und an Besitz, Macht, Aufmerksamkeit und Anerkennung der Anderen bereichern und sich so über die vergessene eigene Erleuchtung hinweg trösten kann.

Dabei passiert das alles doch "nur" in der Vorstellung, und unser wahres Wesen, unser natürliches Sein, bleibt tiefer, innerer Frieden, Leichtigkeit, Erleuchtung, Ananda, Glückseligkeit, einfach nur strahlendes Sein - und wird nur nicht mehr wahr genommen, sondern durch die Vorstellungen von Missgunst, Neid, Angst und Gefangenschaft ohne freien Willen vollkommen verdeckt.

83 Leute mögen diesen Artikel. 118 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: