FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 11.07.2016 07:35

Alles ist relativ. Und absolut. Schmerz und Leid zum Beispiel können, obwohl kollektiv als etwas Negatives betrachtet, sowohl behindernd, anspannend, fesselnd, unangenehm, als auch als förderlich, befreiend und angenehm empfunden werden.

So können Schmerz und Leid mögliche Katalysatoren für Entwicklung, geistiges Wachstum, Einsicht und Erkenntnis, aber ebenso leicht Hindernisse dafür sein.

Auch wenn heute in manchen finsteren, egozentrischen Ecken einige gerne den Kopf in den Sand stecken, alles zu Nichts erklären, jegliche Verantwortung für ihr Denken, Handeln und Fühlen ablehnen, sind auch sie Teil des Ganzen, nur eben voller Furcht vor Schmerz und Leid, und glauben, einen bequemen Weg gefunden zu haben, dem aus dem Weg zu gehen.

Mit Erwachen, Erleuchtung und Befreiung hat das natürlich wenig zu tun, wenn man nicht nur das eigene Leid, sondern auch das aller anderen Wesen leugnet und sein Ego sich munter und rücksichtslos ohne jedes Mitgefühl in Beleidigungen, psychischer und mitunter auch physischer Gewalt mit der Ausrede austoben lässt, dass man ja keine Wahl hat und es weder Opfer noch Täter gibt.

Das ist die relative Ebene des Ego, was einfach nur seine Ruhe haben, für nichts und niemanden Verantwortung tragen will, ein scheinbar statischer Zustand, der immer gerne mal mit Erleuchtung oder Erwachen gleichgesetzt wird, weil es sich eben unter bestimmten Umständen vorübergehend sehr befreiend anfühlt..
Was es aber natürlich nicht ist, denn Leben ist ein dynamischer Vorgang, eine Entwicklung, keine geistige Stagnation mit verzweifeltem Klammern an das, was gerade am bequemsten erscheint.

Leben ist für Menschen eine Entwicklung zum persönlichen Wesen, der Erkenntnis des eigenen Bewusstseins als Träger aller Gedanken und Gefühle, UND darüber hinaus, zum transpersonalen Wesen mit totalem Mitgefühl.
Wer Rücksichtslosigkeit und Gewalt zum Konzept, Prinzip und normalen, ja sogar erstrebenswerten Verhalten erklärt, ob er nun die gesamte Existenz einschließlich sich selbst leugnet oder nicht, macht nur in seiner geistigen Entwicklung mal vorübergehend eine Pause.

41 Leute mögen diesen Artikel. 18 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: