FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 05.07.2016 04:54

Wie ernst kann man eigentlich spirituelle Personen oder Institutionen nehmen, die sich "ihre" Ideen, Vorstellungen und Konzepte rechtlich schützen lassen?

Natürlich ist zunächst mal alles spirituell, da sich ja in allem sowohl der individuelle Geist des scheinbaren "Verwirklichers" verwirklicht, als auch der des Wahrnehmenden und natürlich der Eine, kosmische GEIST, dessen Teile alle sind. Also auch das Geschäft mit Konzepten, die Erleuchtung, Erwachen, ein besseres, harmonischeres Leben versprechen.

Auch die beliebte Argumentation, dass Materialismus, Kapitalismus und gewinnorientiertes Handeln spirituell sind und eine strikte Ablehnung davon daher auf eine gewisse spirituelle Unreife schließen lässt, ist nicht so ganz von der Hand zu weisen.

Diese egozentrische, materialistische Handlung, allgemein der spirituellen Entwicklung der Menschheit förderliche Ideen und Konzepte rechtlich abzusichern, um sie all jenen vorzuenthalten, die nicht bereit oder fähig sind, den dafür geforderten Preis zu entrichten, dagegen ist alles Andere, als spirituell, sondern lediglich Ausdruck eines gewaltigen Ego mit einer noch größeren Paranoia.

Es dient hauptsächlich dazu, die Illusion spiritueller Eliten zu erzeugen und aufrecht zu erhalten, also der Trennung der Menschheit in spirituelle Menschen, die sich diese Bezeichnung kaufen können, und nicht so spirituelle Menschen, die noch nicht so weit sind.

Obwohl der Wert, die Qualität durch Copyright oder ähnlichen Unsinn geschützter Ideen, Modelle und Konzepte spiritueller Natur natürlich in keiner Weise verändert wird, machen sich Personen und Institutionen, die einen solchen Schutz auch nur in Erwägung ziehen, vollkommen unglaubwürdig.

"Echte" Spiritualität ist Allgemeingut, oft Jahrtausende altes Wissen, was jedes Individuum für sich neu entdeckt, und wer daraus ein Geschäft macht und noch versucht, darauf das Monopol zu erhalten, ist kein Lehrer oder Wohltäter, sondern ein Verbrecher.

67 Leute mögen diesen Artikel. 100 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: