FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 09.01.2016 07:28

Eigentlich ist ja alles, was ich hier so schreibe, der blanke Unsinn, reiner Aberglaube, Täuschung.

Es sind nur Worte, Symbole, die ihrerseits auf Gedanken, Symbole zeigen, die wiederum auf etwas zeigen, was sich vollkommen unserer Wahrnehmung und Vorstellung entzieht und alles, was wir uns je ausmalen könnten, bei weitem übersteigt.

Selbst das Nichts, hinter dem sich heute so Manche gern verstecken, die sich für spirituell, wach oder besonders schlau halten, um den Unannehmlichkeiten des geistigen und physischen Seins zu entfliehen, ist reine Vorstellung.
Noch nie hat irgend ein Jemand, ein persönlich und physisch existierendes Wesen das Nichts gesehen.

Daher sind all diese neuen Ansätze von Weltanschauung oder vermeintlicher Nicht-Weltanschauung auch nichts anderes, als Aberglaube, eine neue Form von Religion, die der vorangegangenen, der Wissenschaft, folgt.

Spiritualität, und ich meine hier echte, aufrichtige Spiritualität, ist die einzige mir bekannte Form der Auffassung, die sich ernsthaft UND spielerisch, dualistisch UND non-dualistisch um ein tiefes Verständnis des Ganzen bemüht. Auch wenn sie damit natürlich ebenso mit Interpretationen, Vorstellungen und Täuschungen beschäftigt und somit aus bestimmten Perspektiven auch nur eine Form von Glaube ist.

Wahrhaftige, aufrichtige Spiritualität ist die einzige wirklich offene Weltanschauung, die nichts dauerhaft ablehnt, nicht einmal das Nichts, und unaufhörlich alles integriert, was im Jetzt entsteht und vergeht.

Spiritualität wertet, beurteilt, verbindet, ist nicht ausschließlich auf das Subjekt, die Objekte oder das Nichts fixiert, sondern setzt all das in Beziehung - leugnet nicht, sonder integriert, um Widersprüche aufzulösen.

Spiritualität urteilt nach dem Wert, aber verurteilt nicht - weder Mythen, Märchen, Magie, Esoterik, noch Religion oder Wissenschaft.

Spiritualität verwirft nicht, sondern differenziert und integriert die Erscheinungen, entwertet nicht den Kosmos zum Nichts oder zum gefühlslosen Flachland, sondern bewertet die scheinbar positiven Eigenschaften höher, als die scheinbar negativen.

Spiritualität pauschalisiert nicht, sondern differenziert alle Eigenschaften der Erscheinungen und bewertet sie nach Perspektiven und Kontext, da aus den persönlichen Erfahrungen lebendiger Wesen heraus nichts absolut ist, sondern alles je nach Kontext gut oder schlecht sein kann.

Alles, was trennt, verurteilt, leugnet und bekämpft, ist für echte Spiritualität von geringem Wert, begrenzt das bewusste Sein im Jetzt.

Schönes Wochenende.

56 Leute mögen diesen Artikel. 56 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: