FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 21.09.2015 13:20

Das allseits beliebte Schiebespiel

Alles, was wir uns je wünschen können, haben wir schon längst. Es existiert bereits in unserem Bewusstsein. Doch dummerweise nicht da, wo wir es haben wollen, in der physischen Realität, sondern nur in der Vorstellung.

Was also zu geschehen scheint, wenn wir es realisieren oder es sich realisiert, ist nichts anderes, als eine Verschiebung. Es scheint sich von der Vorstellung in die Realität zu verschieben.

Aber das ist nur eine subjektive Verschiebung von einem Ort in unserem Bewusstsein an einen anderen, den wir wichtiger nehmen. Weder wir, noch das Objekt unserer Wünsche oder die Welt verändert sich dabei. Nur unsere Perspektive wird verschoben.

Dasselbe gilt natürlich auch für alles, was uns nervt, falsch, ungerecht oder böse erscheint, was wir loswerden wollen.
Wir können es nicht loswerden, sondern nur aus unserem momentanen Fokus des Bewusstseins schieben.
Es bleibt genau da, wo es schon immer war, für alle Ewigkeit.

Die ganze scheinbare Dynamik unseres Lebens ist eine Täuschung, ein Trick, ein Schiebespiel, das wir ganz allein mit uns selbst spielen.
Wir bekommen nur nichts davon mit, weil wir uns von den Objekten, der Form, den Klötzchen im Spiel vollkommen absorbieren lassen.

Auch wenn das scheinbar lebendige, dynamisch agierende Wesen sind. Auch sie sind in Wirklichkeit statische Objekte, die all ihre Eigenschaften gleichzeitig im einzig existierenden, ewigen Jetzt haben, und wir verschieben nur unsere Aufmerksamkeit auf immer andere Aspekte von ihnen.

Wir sitzen also als mit unserer Person identifizierte Wesen in der Ewigkeit und schauen auf einen schwarzen Karton mit einem winzigen Loch in der Mitte, durch das wir auf die ewigen, unveränderlichen Inhalte des kosmischen Bewusstseins schauen, schieben diesen Karton hin und her und geben uns der Illusion hin, "da draußen" hätte sich alles bewegt oder verändert.
Und das bezeichnen wir dann auch noch als die Realität.

Was für ein kosmischer Witz!

Alles IST SCHON und wird immer sein. Ganz egal, was da nun gerade durch unser Loch im Karton schimmert. Wir können absolut nichts verändern, erreichen, verbessern oder beseitigen. Das ist alles egozentrische Illusion. Weil wir ganz allein das Schiebespiel spielen.

Und selbst auf diese Illusion haben wir keinerlei Einfluss. Sie scheint einfach zu geschehen, in unserem winzigen Loch im Karton Dinge und Ereignisse entstehen und wieder vergehen zu lassen - ohne dass in Wirklichkeit irgend etwas geschieht.
Wir als Person können nicht einmal entscheiden, in welche Richtung sich das Loch im Karton bewegt. Wir sind nur der Zuschauer, sehen einen fantastischen Film, der längst geschrieben und gedreht ist. Wir können und dürfen nur immer wieder so tun, als ob. Und dann selbst darauf herein fallen.

Deshalb wünsche ich allen von Herzen weiterhin viel Liebe und Freude im Kopfkino - mit dem kosmischen Schiebespiel. Aus Liebe zum Sein, zum Spiel, zu Maya

29 Leute mögen diesen Artikel. 96 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: