FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 11.09.2015 11:54

Die meinem letzten Beitrag folgende Diskussion zeigt ganz gut, wie man nur das sehen, hören und lesen kann, was die eigenen Vorurteile bestätigt - und alles andere ignorieren, leugnen, bekämpfen und verdrängen.

Ich schreibe nun schon seit Monaten hier immer wieder, dass es NICHT darum geht, das Ich, die Person, das Ego zu bekämpfen oder zu leugnen, um es durch Nichts zu ersetzen, sondern darum, es als Illusion, als Projektion im ewigen, leeren Bewusstsein des Selbst, welches sich unaufhörlich im Jetzt mit der Vorstellung von Ich und Welt füllt, zu entlarven UND als solches genauso zu lieben und anzuerkennen, wie ALLES, was im Bewusstsein entsteht und vergeht.

Was manche Menschen dann daraus für sich machen, ist immer wieder äußerst erstaunlich.

Genauso lustig finde ich, dass immer wieder Menschen mir unterstellen, ich würde hier Mindfuck betreiben, wollte Anderen meine Sichtweise aufdrängen, hätte konkrete Absichten mit dem, was ich schreibe.
Wie zum Beispiel mein Image zu pflegen, nach Aufmerksamkeit und Anerkennung zu streben.

Manche halten mich gar für einen Guru, der hier nach Anhängern sucht, Leute um ihren gesunden Menschenverstand bringen und in Abhängigkeit ziehen will.
Ihnen sei gesagt: ich habe zwar viele Freunde, die immer wieder gern großen Wert auf meinen Rat, meine Gegenwart, meine Gelassenheit, meine Sicht der Dinge und meinen Beistand legen und dafür meist sehr dankbar sind, aber nicht einen einzigen Anhänger.
Ich sage ihnen immer wieder, dass nicht ich es bin, der über irgend eine Weisheit verfügt, sondern sie mir nur erlauben, ihre eigene Weisheit in Gedanken und Worte zu fassen.

Ich besitze Nichts, außer der Projektion meiner Persönlichkeit, habe Nichts zu gewinnen oder verlieren und verfolge keinerlei persönliche Interessen mit dem, was ich hier schreibe, sondern es entsteht spontan aus dem absichtslosen, unpersönlichen, neutralen Impuls heraus und hat für alle genau die Bedeutung, die sie hinein interpretieren.
Geht es ihnen zuwider, stört sie oder regt sie auf, dann ist es ihr eigenes Selbst, was sie auf etwas aufmerksam machen will, was sie nicht annehmen wollen, ablehnen oder verdrängen.

Wir sind nicht die Personen, mit denen wir uns identifizieren, sondern ALLE ZUSAMMEN das Eine, wahre Selbst. Wir bestehen aus nichts, als Perspektiven, die wir manchmal gemeinsam einnehmen und manchmal nicht. Das alles IST NICHT die Wirklichkeit, sondern die ist sowohl die Summe ALLER Perspektiven, egal, wie widersprüchlich sie uns als Person erscheinen mögen, UND gleichzeitig NICHTS.

Aham Brahmasmi. ॐ

88 Leute mögen diesen Artikel. 118 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: