FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 07.09.2015 22:08

Liebe - das Dauerthema - mal wieder aufgefrischt

Liebe wird ja offen sichtlich auf nahezu allen Ebenen der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins groß geschrieben. Dabei geht es bis zur rationalen Ebene überwiegend um egozentrische Liebe. Man möchte geliebt werden, aber auch lieben, um etwas dafür zurück zu bekommen.

Natürlich gibt es auf allen Ebenen auch die vollkommen selbstlose Liebe. Man kann jedoch recht deutlich erkennen, dass es sich dabei eher um eine Seltenheit handelt. Früher oder später stellt sich fast immer heraus, dass sie doch mit irgendwelchen Erwartungen verknüpft war.

Daher möchte ich zunächst einmal Carlos Castaneda zu Wort kommen lassen, der in einem seiner Bücher sinngemäß schreibt: "Ein Krieger kann in seinem Leben mehr tun, als nur zu lieben oder geliebt zu werden."

Dazu sei angemerkt, dass Castaneda mit Krieger nicht ausschließlich wilde, mutige, stets kampfbereite Männer meinte, sondern eher versuchte, das Idealbild eines mit sich und der Welt in vollkommenem Einklang lebenden Menschen zu zeichnen, der natürlich durchaus auch zahm und / oder weiblich sein kann.

Solange wir die Liebe auf ein so hohes Podest stellen, wie es heute in nahezu allen Gesellschaftsbereichen getan wird, und von ihr erwarten, dass sie für immer all unsere Probleme zu lösen vermag, und die aller Menschen, die uns etwas bedeuten, gleich mit, ist das ebenso dumm, wie ausschließlich das Ego zu verehren.
Liebe ist nichts anderes, als eine zutiefst erfüllende, innere Emotion. Sie strömt aus der unerschöpflichen Quelle unserer Seele und ergießt sich in unser Bewusstsein.

Sie lässt uns augenblicklich unser ganzes Sein in vollkommener Harmonie mit dem Universum empfinden. Alles andere ist überhaupt keine Liebe, sondern nur mehr oder weniger egozentrisches Gehabe.

Das klingt bei Castaneda an anderer Stelle auch an: "Ein Krieger sorgt sich nicht um Liebe. Er liebt, was und wen er will."

Solange Liebe auch nur entfernt etwas mit irgendwelchen Vorstellungen von Bedingungen und Erwartungen zu tun hat, ist es gar keine Liebe. So einfach ist das.

Das bedeutet unter anderem, dass Liebe auch nur eine reine Angelegenheit des Augenblicks ist. Es gibt für wahrhaftige Liebe keine Garantie ihrer Fortsetzung über den Moment hinaus. Obwohl sie unserem zeitlosen Selbst entspringt und damit unendlich und unvergänglich ist, kann sie von einem Augenblick zum Anderen vollkommen aus dem Bewusstsein verschwinden.

Eigentlich ist es nicht die Liebe, die verschwindet, sondern das Bewusstsein bewegt sich von ihr fort. Deshalb kann Liebe, ganz egal, wie wunderschön, tief und ergreifend sie auch sein mag, Probleme nicht dauerhaft lösen, sondern nur für den Augenblick überdecken. Solange die Ursachen bestehen bleiben, kehren die Probleme auch bei aller Liebe immer wieder.

Leider wird dieser Tatsache auch auf der spirituellen Ebene oft kaum Beachtung geschenkt. Liebe wird als das Allheilmittel für alles gesehen, was im Universum vermeintlich falsch läuft. Was sich dann häufig als sehr kurzsichtig erweist und mit meist sehr unangenehmen Überraschungen verbunden ist, sobald die verdrängten inneren Widersprüche wieder vom Bewusstsein Besitz ergreifen und die Liebe plötzlich vollkommen verschwunden ist.

Es gibt eine ganz einfache Frage, mit der wahrhaftige Liebe von allen romantischen Vorstellungen von ihr unterschieden werden kann: Wer liebt?

Wenn wir auf diese Frage eine Antwort haben, ist es keine Liebe. Weder wir lieben andere, noch irgendwelche Personen lieben uns. Liebe geschieht ganz einfach. Man kann es nur zulassen oder sich dem in den Weg stellen.

Ram Dass schreibt: "Stellen dir vor, du fühlst mehr Liebe von jemandem, als du jemals erfahren hast. Du wirst noch mehr geliebt, als deine Mutter dich geliebt hat, als du ein Kind warst, mehr als jemals von deinem Vater, deinem Kind oder deinem intimsten Liebhaber - von irgend jemandem. Dieser Liebhaber braucht nichts von dir, ist nicht auf der Suche nach persönlicher Befriedigung und will nur DEINE vollständige Erfüllung."

Das ist der unwandelbare GEIST, der die unerschöpfliche Liebe sich von unserem wahren Selbst in unsere Herzen und unser Bewusstsein ergießen lässt, der einzig wahre Liebhaber.
Wenn du glaubst, dass sei eine Person, ein Mensch, dann bist du einer Täuschung zum Opfer gefallen.

Jemand hat dir seine Schokoladenseite gezeigt und du bist darauf herein gefallen, hast den Geist dahinter nicht gesehen, der diese scheinbar persönliche Liebe nur benutzt, um dich zu wecken.

So wünsche ich allen Menschen, die einzig wahre Liebe, die unendliche kosmische Liebe des GEISTS zu erfahren, die nichts unterscheidet, niemanden bevorzugt oder benachteiligt, sondern das ganze Universum als ein ganzes Lebewesen immer bis in den letzten Winkel durchdringt.

Liebe IST - immer - zum GANZEN Sein.

बोलो राधा - Bolo Radha ॐ

रोलन्द् बब

49 Leute mögen diesen Artikel. 30 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: