FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 15.07.2015 15:29

ES mag ja auf Manche wie Kritik wirken ... was ich hier so gelegentlich von mir gebe. Den Schuh darf sich jeder, der sich für ein Ich hält, auch gerne anziehen - ES regt ja vielleicht dazu an, die ausschließliche Identifikation mit dem Ich mal zu überdenken.

Nun, ich schreibe hier viel über den "Geist", nenne ihn auch mal "das Göttliche" oder den "kosmischen Geist". Geist klingt ja immer so schön abstrakt und abgehoben, da kann man alles rein interpretieren und ES bequem für alles verantwortlich machen - und es wehrt sich nicht mal dagegen.

Aber was ist ES denn nun eigentlich, dieser sagenhafte Geist, der angeblich hinter allem steckt, was hier, in der scheinbaren Welt mit dem scheinbaren Ich so passiert?

Zunächst mal ist ES wohl "nur" ein Gedanke, eine Vorstellung, eine Projektion im kosmischen Bewusstsein (Anm.: der Summe aller Bewusstseine von allen Ichs und vermeintlichen Nicht-Ichs - und selbstverständlich auch "nur" eine Projektion, eine Vorstellung!).

Da hängt ES dann so rum und chilled, hat Nichts zu tun und projiziert aus lauter Langeweile endlos viele Ichs, die alle immer alles "richtig" machen und die einzig wahren Guten sein wollen - weshalb sie dann alle nur erdenklichen Formen von Krieg ausprobieren, um sich selbst und allen anderen vermeintlich existierenden Ichs zu beweisen, dass sie die "Besten" sind.

Was für ein fantastischer Film!

Doch zurück zum Geist. Auch wenn ICH mir den nur einbilde, tun und taten das offensichtlich sehr, sehr viele andere Projektionen von Ichs seit ewigen Zeiten auch - obwohl manche Projektionen da wieder etwas ganz anderes hinein projizieren, als meine Projektion einer Person.
ES scheint da also doch etwas jenseits der Projektionen und Projektionen von Projektionen zu geben, was wirklich wirklich ist.

Was auch seltsam ist - die meisten Projektionen waren sich weitgehend einig, dass der Geist von der Projektion aus nicht fassbar ist, sondern diese aufgegeben werden muss, um ihn in seiner Gänze und wahren Schönheit zu begreifen und erfahren.

Meine Projektion von Ich könnte jetzt behaupten, dass ihr das gelungen ist, und die Projektion anderer Ichs, dass diese das nur projiziert hat. Was aber weder mich, noch sie dem Geist wirklich näher bringen würde. Denn der ist wirklich das Einzige, was außerhalb der Projektion existiert und für alles und jeden in der Projektion absolut unerreichbar ist und bleibt.

Das einzige, was den Geist erfahren kann und es auch jeden Augenblick tut, ist der Geist selbst, und alles, was wir jemals sein oder uns auch nur vorstellen können, ist immer nur ein unendlich winziger Bruchteil davon.

Wer damit zufrieden ist, kann das gerne auch bleiben und immer weiter versuchen, die Projektion seiner Projektion weiter zu verbessern, indem er die Projektionen bekriegt und zu vernichten versucht, die ihm gerade nicht in die Projektion passen - das ist schließlich Maya, DAS Spiel.

Wer möchte, kann aber auch einfach alle Projektionen einschließlich Esoterik, Religion, Yoga, Meditation und Spiritualität hinter sich lassen, ins reine Sein eintauchen und den Geist Selbst ungefiltert jenseits der Projektionen so erfahren, wie er wirklich ist. Darin liegt schließlich die einzige, endgültige Befreiung und der einzig wahre Frieden.

Om Nama Shivaya. ॐ

There's only love

22 Leute mögen diesen Artikel. 20 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: