FB Artikel

Ausgewählte Facebook Posts von Roland Baba Zufälliger Post:   zufälliger Artikel

Beitrag vom 26.06.2015 03:07

Bindu - wo die Welt entsteht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Begriff Bindu ist ein Sanskrit Wort (बिंदु, m.) und bedeutet Punkt.

In der Yoga Philosophie versteht man darunter das Scheitel-Chakra, aber auch eine dualisitsche Erscheinung, die aus Scheitel- und Wurzel-Chakra besteht, oder ein weiteres Chakra am Hinterkopf.

Metaphysisch wird der Bindu als der Punkt des Beginns der Schöpfung oder als Symbol für den unmanifestierten Kosmos betrachtet.

Als Symbol für die noch nicht manifestierten Erscheinungen hat der Bindu eigentlich keine reale Existenz. Im Sri Yantra, einem Bild zur Meditation, wird er daher auch nicht immer eingezeichnet.

Bei der intensiven Meditation mit dem Sri Yantra habe ich den Bindu aber als keineswegs rein symbolisch, sondern durchaus auch mit den Sinnen wahrnehmbar erfahren.

Im Zustand tiefer Versenkung, in der man zwar noch voll bewusst, aber nicht mehr mit der eigenen Person identifiziert ist, empfand ich den Bindu als einen Ort, der sich gleichzeitig überall im Universum befindet und an dem es sehr lebhaft zugeht.

Dominierend war die fast schmerzhafte, akustische Empfindung eines unaufhörlichen, stetigen, immensen Rauschens und Donnerns, mit dem die Erscheinungen in einem endlosen Strom gleichzeitig in die Existenz treten und im Nichts verschwinden. Begleitet wurde dieser ohrenbetäubende Klang von einem Strom aus Licht in allen nur denkbaren Farben.

Mit einiger Übung gelang es mir schließlich, aus diesem Strom von Licht und Klang einzelne Stränge zu isolieren und ihnen zu folgen, wobei ich beobachten konnte, wie sich daraus reale Erscheinungen wie Gegenstände und Personen formen.

Das ist natürlich nur ein schwacher Versuch der Beschreibung einer vollkommen unpersönlichen Erfahrung mit dem Vokabular der persönlichen Erscheinung und kann daher für jemanden, der diese Erfahrung nicht selbst gemacht hat, sehr abstrakt klingen.

Mir hat es jedenfalls sehr eindringlich bewusst gemacht, dass die Welt tatsächlich in einem unaufhörlichen Strom jeden noch so winzigen Augenblick komplett neu entsteht und vergeht und nur für einen unendlich kleinen und doch ewigen Augenblick existiert: genau JETZT.

Om Nama Shivaya ॐ

Beitrag aus dem Forum mit Herz, http://rolandbaba.de/forum/viewtopic.php?id=219

21 Leute mögen diesen Artikel. 18 Leute haben diesen Artikel in Facebook kommentiert. In Facebook ansehen   Einzelansicht

Posts aus dem Jahr 2015

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2017

Januar

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Posts aus dem Jahr 2018

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Posts aus dem Jahr 2019

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Suche in Posts

suchen nach: